WAS GIBT ES EIGENTLICH NEUES.......?

Liebe Familien,
 
wir möchten Sie darüber informieren,
dass auch nächste Woche nur  Distanzunterricht für die 1.- 3. Klasse stattfinden darf.
 
Somit darf auch die Mitti weiterhin nur die 4. Klassen und die Notbetreuungskinder betreuen.
 
Gestern hat uns der Bescheid der Regierung von Oberbayern, bzgl. der Rückerstattung, erreicht.
 
Wir werden 70% von 110,-€(förderfähiger Beitrag)/Kind erhalten, wenn das Kind max. 5 Tage in einem Monat betreut wurde.
 
Sobald der Betrag bei uns eingeht, werden wir an die berechtigten Familien, 77,-€ /Monat ausbezahlen.
 
Der Antrag für die Stadt München liegt BIS HEUTE noch nicht vor!
 
Wir sind dran und bemühen uns
für Sie
den maximalen Betrag zu erreichen!
 
Für Fragen stehen wir Ihnen, wie immer, jederzeit sehr gerne zur Verfügung!
 
Wir wünschen ein sonniges Wochenende und weiterhin viel Geduld und Durchhaltevermögen!
Ihr Don Bosco-Team
 
 
Ihr Kind kann an der Notbetreuung teilnehmen, wenn
 
BEIDE Erziehungsberechtigten keinen Urlaub nehmen können bzw. Ihr Arbeitgeber Sie nicht freistellt
und Sie daher dringenden Betreuungsbedarf haben
 
oder
 
Sie alleinerziehend, selbstständig bzw. freiberuflich tätig sind und daher dringenden Betreuungsbedarf haben
 
oder
 
Sie Anspruch auf Hilfen zur Erziehung nach den §§ 27 ff. des Achten Sozialgesetzbuches haben
oder das Jugendamt die Teilnahme an der Betreuung angeordnet hat
 
Bitte legen Sie uns für die Teilnahme eine kurze Begründung des Betreuungsbedarfes vor.
Der Nachweis ist bitte auch durch den Arbeitgeber zu erbringen. (Keine Freistellung, Arbeitszeit am Nachmittag BEIDER Elternteile)
 
Bitte beachten Sie auch, dass neben den oben aufgezählten Punkten ,
nur Kinder von uns betreut werden können,
welche auch am Vormittag in der Schule betreut wurden.
 
Ihr Kind darf für die Teilnahme weder Symptome einer akuten, übertragbaren Krankheit aufweisen, noch in Kontakt zu einer infizierten Person stehen
oder einer Quarantänemaßnahme unterliegen.
 
Bitte bedenken Sie weiterhin:
:
Je mehr Kinder die Notbetreuung besuchen, desto mehr Kontakte haben sie.
Nehmen Sie das Angebot daher nur in Anspruch, wenn eine Betreuung
nicht auf andere Weise sichergestellt werden kann (z.b. eine Kontaktfamilie)
 
Die benötigten Nachweise sind per Mail einzureichen.
Das Team wird sich, bei Bedarf,  telefonisch mit Ihnen in Verbindung setzen.
 
 
 
 
Für eine bessere Planung
Nächste Ferienbetreuung : Osterferien /Woche 1 (unter Vorbehalt)
 
Wir hoffen sehr, dass wir bald wieder ALLE Kinder gemeinsam in der Mitti begrüßen dürfen.
 
Sollten Sie noch Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
 
Wir wünschen Ihnen viel Geduld im Homeschooling und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!
 
Ihr Don Bosco-Team
 

DIES UND DAS

 

Chor immer Dienstag

         1. Klasse         14.45 Uhr - 15.30 Uhr

              2. Klasse        15.00 Uhr - 15.45 Uhr     

                                                  3.-4. Klasse      15.45 uhr - 16-30 Uhr                                               Gruppenstunde 1-2 Klasse immer Freitag 

16.15 Uhr

Gruppenstunde ab der 3 Klasse immer Donnerstag

17.00 Uhr

----------------------------------------------------------------------------------------

 

Freitags machen wir die umliegenden Spielplätze unsicher. Bitte denken Sie an entsprechende Kleidung für Ihr Kind! 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Nutzung eines Rollers auf dem Weg von der Schule in die Mittagsbetreuung ist bei uns in der 1.Klasse nicht erlaubt!

 

Ab der zweiten Klasse kann Ihr Kind, wenn es sich an die Vereinbarungen hält, gerne mit dem Roller in die Mitti kommen.

Fahrräder sind nicht gestattet. Erst nach Ablegen der Fahrradprüfung in der

4. Klasse!!!!!!!

Hierzu benötigen wir eine Einverständnis Ihrerseits.                                                             

Ein Helm sollte dann eine Selbstverständlichkeit sein.      

 

Warum nicht bereits in der ersten Klasse?                                                                                       

Folgend eine kleine Erklärung: Kinder können frühestens mit 10 Jahren den Anforderungen des Straßenverkehrs vollauf gewachsen sein. Bis zu diesem Alter ist ihr Sehvermögen, ihre Fähigkeit zur Ortung von Geräuschen und ihre Motorik noch nicht ausreichend ausgebildet.  Um die Unfallgefahr am Schulweg so gering wie möglich zu halten, sollten Schüler der 1. Klasse den Schulweg zu Fuß zurücklegen.  

Richtiges Verkehrsverhalten erfordert Übung und Erfahrung. Durch selbstständiges Bewegen im Straßenverkehr werden Kinder immer mehr befähigt, Gefahren besser zu erkennen, richtig einzuschätzen und angemessen darauf zu reagieren.

Die Unfallgefahr ist wesentlich erhöhter.                                                                           

Außerdem schadet „der kleine Spaziergang nach Schulschluss“ keinem!

Wir werden mit den Kindern die Regeln für den Weg in die Mitti besprechen.

-wir bleiben in der Gruppe

-wir fahren langsam und nehmen Rücksicht auf die anderen Kinder

-wenn andere keinen Roller haben, fahre ich in Schrittgeschwindigkeit

 

Bitte sprechen auch Sie mit Ihrem Kind darüber!

 

Darüber hinaus möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass bei Benutzung von Fahrrad oder etwa Roller, weder die Schule noch die Mittagsbetreuung bei Unfällen oder Sachbeschädigungen Haftung übernehmen kann.

 

 

________________________________________________________________

 

Krankmeldungen u.s.w. bitten wir, uns per Mail zu schicken!

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit sehr gerne zur Verfügung.

Nun wünschen wir Ihnen und Ihrem Kind ein erfolgreiches Schuljahr und eine tolle Mitti-Zeit!

 

Ihr DonBosco-Team

 

 

 

WIR SIND FÜR SIE DA

Private päd. Mittagsbetreuung

        DON BOSCO

Pfarrgemeinde St. Heinrich

Scharnitzstr. 2/ Innenhof

81377 München

Telefon

+49 89 44 31 04 15

E-Mail

info@mittagsbetreuung-donbosco.de

Nutzen Sie auch gerne direkt unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Private Mittagsbetreuung DON BOSCO